Mum S04-E01

Delasaster Productions - Podcastwahnsinn aus dem Hause Dela

2022, Dela
DelasasterProductions

Delasaster Productions - Podcastwahnsinn aus dem Hause Dela

Musik

Dela:
Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Folge MASH unterm Messer. Mein Name ist Dela und bei mir ist der Flo. Hallo Flo.

Flo:
Hallo Dela. Schön, wieder hier zu sein in Korea.

Dela::
Ja, es hat lang genug gedauert, dass wir wieder da sind. Ich bitte, das zu entschuldigen.
Aber ihr wisst ja, wie das ist. Aber wir haben mittlerweile die vierte Staffel erreicht. Yay!

Flo:
Ja, vierte von elf Staffeln. Wir haben also noch ein bisschen was vor uns.

Dela:
Ja, wenn wir in dem Tempo weiter machen, dann machen wir das noch zu unserer Rente. Aber naja, gut.

Flo:
Ja, wer weiß, welche Besetzung dann diesen Podcast macht.
Denn die Besetzungen ändern sich, aber darüber werden wir ja auch noch zu reden haben.

Dela:
Genau. Denn in der vierten Staffel gibt es ja tatsächlich einige große Änderungen.
Ja. Aber über die sprechen wir so live, wie es kommt.
Denn das ist tatsächlich Teil des neuen Sendungskonzepts.
Die jetzige Folge wird ein kleines Experiment werden. und ich bitte darum, dass ihr uns mitteilt, ob euch das gefällt.

Flo:
Du meinst, es ändert sich auch bei uns etwas?

Dela:
Naja, vielleicht. Also wir werden sehen. Denn wir haben jetzt beschlossen, bis jetzt war dieses Format für den Output relativ aufwendig, möchte ich mal behaupten. Das heißt, es war so, wir haben die Folgen geguckt, wir haben uns zu den Folgen Notizen gemacht und blödsinn, haben es dann aufgenommen, haben es dann geschnitten, haben sehr viel geweint und geflucht, Und alles war furchtbar.
Und um das Ganze ein bisschen zu entschärfen, wollen wir jetzt mal was ausprobieren. Was klickst du da eigentlich die ganze Zeit?

Flo:
Verzeih. Das gehört zum neuen Konzept.

Dela:
Okay, jedenfalls wollen wir mal was ausprobieren, nämlich quasi einen Live-Kommentar.
Das heißt, wir beide haben uns jetzt die Disney Plus Version der Serie geholt. Also die ist im Abo mit drin.
Und wollen die jetzt live gemeinsam mit euch gucken. Das heißt, das wird so laufen, ich zähle nachher an, dann starten wir gemeinsam die Folge und wenn ihr das möchtet, könnt ihr die Folge auch parallel mit starten und dann seht ihr ungefähr, wo wir geistig sind.
Das Ganze wird aber auch beinhalten, zumindest wenn das so läuft, wie wir uns das denken, dass wir diese Folge nicht großartig schneiden.
Das heißt, ich hau dann nachher nur noch ein Intro und ein Outro ran und das war's.
Ob euch das gefällt, weiß ich nicht, aber wie gesagt, Ich bitte um Rückmeldungen, wenn es dann soweit ist. Und ob das Ganze technisch funktioniert, das werden wir auch erleben. Also Experimentalfolge. Große Warnung an der Stelle.

Flo:
Es ist für uns auch ein Experiment. Wir haben das auch so noch nicht gemacht.
Es kann auch sein, dass es zwischendurch mal Momente gibt, wo wir beide still sind und die Folge genießen. Deswegen, vielleicht ist es am besten, wenn ihr es einfach als Audio-Kommentar zu der Folge seht und ja, die ihr euch dabei auch anguckt.
Denn es lohnt sich, glaube ich, zumindest, was jetzt so in der nächsten Zeit kommt.

Dela:
Was man halt noch dazu sagen muss, ihr hört logischerweise den Ton der Folge hoffentlich nicht, weil sonst kriegen wir hier Haue von Copyright und Sachen. Deswegen, wenn still ist, ist es halt wirklich stille. Ja, gut, damit müsst ihr einnehmen.

Flo:
Genau. Wir schneiden es nicht, damit unsere Bemerkungen halt wirklich parallel zu der Episode sind.

Dela:
Genau. Gut, dann würde ich sagen, fangen wir an. Ja, legen wir los. Was haben wir denn für eine Folge?

Flo:
Ich würde sagen, wir starten und dann legen wir los. Dann haben wir wenigstens was zu erzählen.

Dela:
Gut, das ist ein Plan. Dann zähle ich jetzt an und bei Start drückt ihr auf Start.
Nur ganz kurz noch, wir haben gerade die deutsche Sprachausgabe und englische Untertitel damit die original Witze erhalten bleiben.

Flo:
Genau. Und es ist die vierte Staffel Folge eins, falls ihr das noch nicht mitbekommen habt.

Dela:
Oh Moment, warte mal.
Hä? Warum hast du mich denn vor uns nicht unterbrochen, als ich sagte Hunnicut ante Potas? Das ist doch Folge zwei.

Flo:
Stimmt. Moment. Ja, weil das ein Zweiteil ist. Das können wir auch. Also die Folge heißt jetzt im deutschen Trapper ist weg.

Dela:
Gut, Augenblick, ich brauch noch einen Moment.

Flo:
Ja, ihr seht, es ist alles live. Dann vielleicht schon mal so viel als Info, warum das hier zu dieser Verwirrung kommt.
Im Original bei der Erstausstrahlung sind die Folgen 1 und 2 als Doppelfolge zusammen ausgestrahlt worden. So sind sie zum Beispiel auch auf der DVD, aber hier bei Disney Plus zum Beispiel sind sie in dem zweiteiligen Modus, den wir jetzt auch besprechen.

Dela:
Genau. Gut, dann bin ich jetzt bereit und wir besprechen die Folge Trapper ist weg. Richtig? Genau.
Gut. Ich fange an zu zählen.
3, 2, 1, Start!

Flo:
Ja, und da ist die Titelmusik, die ich sehr mag nach wie vor.

Dela:
Ich liebe das Intro so sehr.

Flo:
Ja, ich mag es ja auch mit Text aus dem Film, dieses Suicide is Painless, aber ich finde es eines der besten Titellieder der Fernsehgeschichte.

Dela:
Und wir sehen jetzt das erste Mal on Screen den Namen Harry Morgan.

Flo:
Oh ja.

Dela:
Warum wir den jetzt das erste Mal sehen, werden wir bald merken.

Flo:
Ja, es ändert sich dann noch mehr eigentlich. Ich meine, wir haben alte Bekannte dabei,
Loretta Swift, Larry Linville, Gary Burghoff und wir haben zum allerersten Mal auch am Ende,
Jamie Farr. Das heißt, Klinger ist jetzt im Hauptcast.
"Ich gehe nach Korea. General Dwight D. Eisenhower."
"Ein furchtbarer Platz. Raymond W. Bliss,"

Dela:
Hat er das jetzt wirklich gesagt?

Flo:
ich weiß es nicht, wahrscheinlich ja. Also es beginnt mit Zitaten und dann werden unsere Leute zum Fahnenapel berufen. Genau. Raider trötet seine Tröte und der Kommandant ist Frank Burns.

Dela:
Ja, bedauerlicherweise Burns.

Flo:
Denn wir wissen ja, in der letzten Folge der letzten Staffel hatten wir einen tragischen Verlust.
Und jetzt hat Burns das Kommando übernommen.

Dela:
Aber Klinger hat einen sehr hübschen Hut auf.

Flo:
Ja, steht ihm. Aber diese grüne Armee Kleidung, die er trägt, passt ihm nicht so richtig.

Dela:
Ja, das stimmt.
Ja, wir drohen Klinger mit einer Beförderung. Leider nicht mit der Beförderung nach Hause.

Flo:
Und jetzt geht Margaret hin und nimmt ihm seinen Hut weg.

Dela:
Und wird darauf hingewiesen, dass sie bitte die Blumen auf dem Hut gießen soll.

Flo:
Radar sieht auch nicht gerade begeistert aus...

Dela:
Nee, so gar nicht. Aber er hat zumindest die zackigen Bewegungen ganz gut drauf. Jetzt hat er gerade Burns mit dem Klemmbrett gehauen.

Flo:
So eine sehr zackige Bewegung ist bestimmt nur Zufall.

Dela:
Das Konzept Privatschinken finde ich auch fantastisch.

Flo:
Hast du keinen Privatschinken?

Dela:
Nicht mehr.

Flo:
Hattest du ihn auch vom Versicherungsvertreter?

Dela:
Aber die einzige, die sich einigermaßen wohl zu fühlen scheint, ist ja Margaret. Und Burnes natürlich.

Flo:
Ja, bei Burns das sieht immer aus als hätte er Verstopfung.

Dela:
Ja das stimmt.

Flo:
Und da kommt Hawkeye mit einer Rikscha angerickt.
Das sieht ein bisschen verkatert aus.
Ich wollte gerade sagen ob sie bei dir auch lachen, aber wir gucken ja dieselbe Sache. Ja, ist ein bisschen irritierend dass in der deutschen Tonspur Lacher drin sind. Das hat man ja normal nicht so gemacht.
Also Hawkeye war in Urlaub und ist jetzt wieder zurück.

Dela:
Und er schenkt Frank eine McArthur Puppe.

Flo:
Das finde ich sehr nett.
Während Hawkeye jetzt Richtung Duschen schlürft, nein schlurft, trötet es.

Dela:
Natürlich in voller Uniform.

Flo:
Natürlich, er duscht sich auch in voller Uniform, also er ist wirklich sehr verkatert. In der Zeit löst Radar da nur die Versammlung auf und eilt auch zur Dusche, denn er hat Neuigkeiten. Die Hawkeye nicht hören will. "sprich bitte in kleinen Buchstaben."

Dela:
Also der Witz war gerade "hattest du schon mal das Maul vor der Baumwolle. Nein, wir waren Vegetarier."

Flo:
Ja Radar erklärt ihm gerade, sie haben versucht, ihn zu erreichen.
Aber sie konnten ihn nicht kriegen, denn es gibt Neuigkeiten und das wird jetzt. .. eine Überraschung?

Dela:
Ja, und jetzt erfahren wir gerade, dass Trap weg ist.

Flo:
Er hat seinen Entlassungsbefehl bekommen und ist ab nach Hause.
Und jetzt ist Hawkeye gerade ein bisschen geschockt.

Dela:
Ja, also er ist gerade zickig, dass er nicht angerufen wurde, aber wie gesagt, man hat es ja oft genug versucht.

Flo:
ja er wollte ja nicht und jetzt ist Hawkeye traurig dass er sich nicht verabschiedet hat.
Und jetzt kriegt Hawkeye das Abschiedsgeschenk von Trap.

Dela:
Ja, ein Knutsch.

Flo:
Auch wenn Radar das nicht gerne macht.
Trap ist erst ein paar Stunden weg,

Dela:
Genau, und da hat Hawkeye Radar nochmal geknutscht für diese gute Nachricht, was Radar so gar nicht gut findet und gleich auch nochmal unter die Dusche verschwindet.
Ja, das ist eine meiner Lieblingsszenen aus dieser Folge, weil sie freuen sich jetzt sehr auf den Nachfolge von Trapper.
Und naja, da einer oder andere wird wissen, wie es ausgeht.

Flo:
Sie sind auch traurig, dass Trapper weg ist und nicht dieser nervige Hawkeye.

Dela:
Ja, Frank kuschelt wieder mit seinem MacArthur Bild.

Flo:
Ja, scheißkerl.
Immerhin meldet Hawkeye jetzt, dass er hinter Trap hinterherfährt.

Dela:
Ja, und tropft natürlich Franks Tisch voll.
Ja, also er hat ja immerhin noch so viel Verstand, dass er die Patienten mit in Betrachtung zieht, aber es ist tatsächlich relativ wenig los, also das ist tatsächlich was, was die selber hinkriegen.

Flo:
Und jetzt kommt Radar und er hat die Info bekommen, dass der Nachfolger von Trapper heute ankommt, und er bittet immer erlaubt, ihn abzuholen.

Dela:
Zufälligerweise an genau demselben Platz, wo Trapper verschwunden ist.

Flo:
So ein Zufall.

Dela:
Ja, und natürlich, Hawkeye hat verboten gekriegt wegzufahren, meldet sich jetzt aber ganz zufällig in seine Quarters, in seine Unterkunft ab.

Flo:
Im Englischen hat Frank gerade Hawkeye sehr lustig beleidigt "What a Dodo".

Dela:
Ja, wir fangirlen gerne jetzt den neuen, wie ist das Wort, Arzt?
Wegen seines tollen Lebenslaufs und dass der bestimmt ein total toller Republikaner ist und so. Das muss voll gut sein.

Flo:
Ja, die tollen Republikaner. Aber er scheint tatsächlich kein schlechter Arzt zu sein.

Dela:
Ja, also der Lebenslauf unter den besten 10, egal welchen Abschluss.

Flo:
Hm. Dr. Honeycutt. Frank kannte einen Dr. Honeycutt, der ging aber drauf, als er Kessel mit Erbsen explodierte.
Ja, sie wollen ihn zu einem der Ihren machen. Ich wette ja er ist ein Republikaner.

Dela:
Aber das wäre natürlich auch zu viel verlangt. Das wäre zu schön, um wahr zu sein. Ja, Hawkeye klaut gerade Raider und den Truck?

Flo:
Ja, der Truck ist glaube ich wichtiger, aber man klaut halt Radar einfach mit. Genau.
Frank ist wirklich ein strenger Mensch, er weckt Radar nachts und inspeziert seine Unterhose.

Dela:
Und seine Zahnbürste, ob er auch wirklich die Zähnchen geputzt hat.

Flo:
Ja.

Dela:
Aber natürlich hat Hawkeye einige Gefallen gut bei Radar. So muss man es ja schlicht und ergreifend sagen. Ja. Und deswegen haben wir jetzt auch den LKW geklaut. Also den Jeep.

Flo:
Ja, entliehen, zusammen mit Radar. Und dann machen sie sich auf zum Flughafen.

Dela:
Genau, wildhupend. Und mit quietschendem Reifen.

Flo:
Der rast ganz schön durch die koreanischen Landschaften.

Dela:
Ja, er hat es ja auch eilig.

Flo:
Ja. Aber lustig nur von weitem, wenn man es dann wieder in Nahaufnahme sieht, fahren sie viel langsamer.

Dela:
Lustig finde ich aber tatsächlich, dass Radar das gut findet. Hatte der nicht sonst immer beim Autofahren Schiss?
Aber er kichert die ganze Zeit, sehr begeistert.

Flo:
Ja, man erkennt sehr deutlich, dass die von außen aufgenommenen Szenen einfach beschleunigt abgespielt werden. Ja.
Und Hawkeye sagt, Radar soll nicht so laut jubeln, er versucht gerade ein bisschen zu zu schlafen während er fährt.

Dela:
Aber gut, ich glaube die letzte Autofahrt war Radar mit einer schwangeren Frau. Ich nehme an, seitdem kann es nur noch besser werden für ihn.
Wir kommen an die erste Straßensperre.

Flo:
Und Hawk umfährt sie einfach. Das könnte Ärger geben.

Dela:
Worauf Radar natürlich auch hinweist.

Flo:
Ja, aber was soll die machen, uns aus dem Krieg werfen?

Dela:
Ja, die Straßenblockade-Menschen fahren jetzt hinterher. beziehungsweise die zweite Straßenblockade wurde per Funk kontaktiert.
Und sie halten die beiden an.

Flo:
Naja, sie halten Hawker an, denn Radar ist nicht zu sehen.
Ah, er erzählt ihm, dass er einen Schwerverletzten hat, während Radar ganz eingekuschelt auf der Rückbank liegt.

Dela:
Er hat Neuropraxia. Und jetzt versuchen wir gerade zu erklären, was dieses Krankheitsbild ist.

Flo:
Ein Zeitweiser, komplettausfall der Nervensystems. Und sehr ansteckend.

Dela:
Ja, der MP ist auch nicht so richtig begeistert von der ganzen Sache.

Flo:
Ja, er guckt ein bisschen skeptisch und winkt ihn weiter.
und Radar guckt wieder hoch.

Dela:
Ja, wir haben fest das Ziel, wir werden Trapper nicht verpassen, bevor er abfliegt.

Flo:
Ja, der Abschied von seinem besten Freund, ich meine, das ist schon...

Dela:
Das ist halt wichtig. Ja.

Flo:
"Das kriegen nur Leute, die die Fingernägel kauen, Neopraxia, deswegen hört Radar auf, seine Fingernägel zu kauen. Jetzt kriegen wir noch ein bisschen beschleunigte Autobilder.

Dela:
Genau. Und große Staubwolken

Flo:
Und jetzt sind wir in... Ich hab vergessen, wie der Ort heißt.
Aber egal. Am Flughafen in Korea, dem einen, den es gibt.

Dela:
Und es sieht tatsächlich ein bisschen militärischer aus als unser Camp. Ja.
Und es scheint Kimpo zu heißen.

Flo:
Ach, stimmt, genau.

Dela:
Wenn ich das richtig lese.
Der befehlshabende Mensch steht da gerade an dem Telefon und versucht rote Paprika, Pimentos...? zu bestellen.

Flo:
Paprika, ja. Im Deutschen sagen sie Paprika.
Weil die Grünen hasst der Colonel nämlich.
Und Hawkeye versucht herauszukriegen, wann denn die Flugzeuge in die Staaten starten.

Dela:
Und ich glaube, er hat gerade gesehen, dass er abgehauen ist.

Flo:
Vor 10 Minuten ist das Flugzeug mit Trapper gestartet.

Dela:
Und währenddessen ist der befehlshabende Mensch immer noch dabei, Kuckucksuhren, Saure Gurken, Paprika und Golfbälle zu bestellen. Ja.
Jetzt haben wir einen traurigen Hawkeye Aber wir bekommen...
Honeycutt.

Flo:
Ja, da ist er.

Dela:
Und ich muss sagen, es ist halt wirklich ein attraktiver Mann.

Flo:
Ja, er sieht auch schick aus in der Uniform.

Dela:
Ja, so steht ihn tatsächlich.
Und ich meine, er ist der einzige, der diese Uniform freiwillig trägt, also von daher.

Flo:
Ja, ähm... Da hatte ich doch irgendwo einen Fakt dazu.
Das ist eine Sommer-Dress-Uniform und tatsächlich für diese Situation die falsche.

Dela:
Jahreszeitenmäßig die falsche?

Flo:
Nein, wenn man eine Militär- oder Kampfzone betritt, dann trägt man normal eine Utility oder eine Camouflage-Uniform.

Dela:
Also nicht die Ausgeh-Uniform, die Parade-Uniform.
Ja, Dinge, die weg sind, ist nicht nur deine Notiz, sondern auch unser Jeep.

Flo:
Oh, das ist aber schade.

Dela:
Und Radar hat gerade so einen leichten Nervenzusammenbruch deswegen.

Flo:
Kein Wunder.

Dela:
Aber wir merken hier tatsächlich, dass Pierce und Honeycut tatsächlich schon so ein bisschen Chemie entwickeln.
Weil Honeycut gibt halt die ganze Zeit schon dumme Kommentare von sich.

Flo:
Um übrigens noch mal auf die neuropraxia zurückzukommen die gibt es tatsächlich es ist aber nur eine ganz milde form einer nervenverletzung und überhaupt nicht ansteckend.

Dela:
Ja wir haben jetzt gerade beschlossen dass wir Hunnycut auf ein Drink einladen weil wir müssen ihn ja ordnungsgemäß begrüßen

Flo:
genau im offiziersclub aber radar darf da gar nicht mit rein also kriegt er ein Sternchen an die Mütze von BJs Uniform.

Dela:
Es ist gewissermaßen eine Feldbeförderung.

Flo:
Ja, der gute Trapper ist also weg, wir haben ihn nicht mehr gesehen.
Er ist in seine Spin-Off-Serie geflogen. Trapper John MD, die von 1979 bis 86 lief für 151 Folgen in sieben Staffeln, aber mit komplett anderen Schauspielern und es gibt, glaube ich auch keine Querverweise außer dem der Figur des Trapper John zu Mesh.

Dela:
Hier sieht man tatsächlich das erste Mal, dass Hunnycut ziemliche Segelohren hat, denn er hat gerade seine Mütze abgenommen.
Ja, Radar trinkt einen Graupensaft. Lecker. Äh, Einen Traubensaft. Die anderen beiden nehmen glaub ich einen Bourbon.

Flo:
Ein Grapefruitsaft heißt es in der deutschen Übersetzung.

Dela:
Das ist spannend. Ja. Ja, ich hab die deutsche Tonspur jetzt wieder abgeschalten, weil ich...
werde blöd, wenn ich die deutsche Tonspur höre.

Flo:
Ja, das ist gut, weil wir beides parallel können vergleichen. Das ist schon ganz gut.

Dela:
Also ich habe jetzt quasi nur noch die Untertitel, aber es geht auch.

Flo:
Ja.

Dela:
Ja, bevor Hawkeye heiratet, muss er erstmal schwanger werden.

Flo:
Ja, aber anders als Trap ist BJ... Nein, Moment. Trap hatte Kinder und Frau, oder?

Dela:
Genau.
Radar wird gerade gefragt ob er einen Strohhalm zu seinem Traubensaft haben will...
Und sie haben Popcorn in Korea. Das finde ich auch ganz spannend.

Flo:
Das ist koreanisches Popcorn.

Dela:
Ja, wir reden gerade über die koreanische Geschichte und dass die seit, was weiß ich, wie viel Jahrtausende und dass die seit, was weiß ich wie viele Jahrtausenden ständig umkämpft waren von Mongolen und Chinesen und sonst was.
Und jetzt wir.

Flo:
Oh, wie schön da. Also im Deutschen sagt Radar "oh, da ist richtig Grapefruit-Geschmack drin".

Dela:
Und bei mir sagt er tatsächlich, "oh, das schmeckt ja tatsächlich nach Trauben."

Flo:
Und jetzt erklärt Hawkeye Trap gerade seinen Namen. dass es aus dem letzten Mohikaner kommt, weil sein Vater auf dieses Buch total stand.
Das hat er schon mal in einer früheren Folge erklärt.

Dela:
Ja, das weiß ich gar nicht mehr.

Flo:
Ja, das hatte er glaube ich irgendwann... ...Trapper schon mal...

Dela:
Okay, also Trapper hat doch Kinder.
Also zumindest war seine Freundin schwanger, als er eingezogen wurde.

Flo:
Ah, mal gucken, ob das noch jemals erwähnt wird.
Genau. In der Folge Mail Call am Ende der zweiten Staffel hat Hawkeye die Geschichte schon mal erzählt.

Dela:
Okay.
Ja, Radar ist gerade ein bisschen paranoid, weil er von einem Colonel beobachtet wird. Aber die anderen beiden interessieren sich da nicht so richtig dafür.

Flo:
Stimmt, seine Frau, die Frau von... BJ heißt...

Dela:
Norma Jean?

Flo:
Nein, das ist der Babysitter.

Dela:
Achso, achja.

Flo:
...Heißt Peggy und sie haben ein Kind.
Und wenn ich mich richtig erinnere, ist er auch, glaub ich, ein bisschen treuer als Trapper, das je war.

Dela:
Dann wäre er ja tatsächlich der erste in der Serie.

Flo:
Na ja, Radar ist auch immer sehr treu.

Dela:
Na ja, mehr aus Angst als aus allem anderen, oder?
Ja, der Colonel hat sich uns gerade genähert. Und wir versuchen, die Situation ein bisschen zu entschärfen.

Flo:
Und Hawkeye versucht jetzt zu erklären, was Radar denn für einen merkwürdigen Rang hat mit Captain-Streifen und Corporals-Uniformen.

Dela:
Ja, und wir erklären gerade, dass wir gerade mit neuen Rängen experimentieren.

Flo:
Ja, natürlich.
Aha, sie waren der Strichliste, das war das erste Mal negativ für den Corporal-Captain.

Dela:
Aber wir sind natürlich sehr dankbar für die Meinung.

Flo:
Ja.
Vielen Dank, beirren Sie uns bald wieder.

Dela:
Und wir haben eine Casablanca-Anspielung.

Flo:
Ja und Radar sagt, wenn er jetzt noch einen Grapefruit-Saft trinkt,
von der Farbe her ist es ganz eindeutig Traubensaft übrigens,
dann kriegt er wieder seine Blähung, also er will das jetzt nicht noch trinken.
Aber die anderen können ruhig noch ein Bourbon trinken, die müssen ja nur fahren.

Dela:
Aber tatsächlich muss Hawkeye jetzt gerade mal ein bisschen seine Truppe loben. Denn klar, es ist halt Schlachthauschirurgie, was sie da loslassen.
Aber sie haben immerhin eine Survival Rate von 97 noch was Prozent. Und BJ erkennt das auch tatsächlich an, dass das dann wahrscheinlich an Personal liegt.

Flo:
Und es gibt eine kleine Ehrung für Henry.
Ja und jetzt kommen die Emotionen in Hawkeye wieder hoch, weil der Trap verpasst hat.

Dela:
Genau.

Flo:
Tja

Dela:
Ja, jetzt lästern wir ein bisschen über Burns. Das Frettchengesicht.

Flo:
Lustig, ich merke hier auch gerade, ich habe jetzt bei mir auf Deutsch Untertitel gestellt und deutsche Tonspur.
Äh, in der Tonspur sagt Hawkeye, "so feinfüllig wie ein Betonpfeiler", im Untertitel steht "so feinfüllig wie ein Rhinozeros".

Dela:
Und bei mir war es eine "deutsche Jazzband".

Flo:
Oh je. Also man kann das in verschiedenen Kombinationen gucken, man hat immer was Neues.

Dela:
Ja, jetzt merken wir gerade, dass sie Pleite sind, bzw. Radar soll die Rechnung bezahlen, weil er ja doch mit seinem neuen Rang so viel Beförderung gekriegt haben müsste, also auch finanziell befördert werden, aber er hat nur 70 Cent.

Flo:
Das verstehe ich. Ja, aber zum Glück hat BJ ein bisschen Geld dabei.

Dela:
Das sah nach ganz schön viel aus, nicht mal nur nach ein bisschen.

Flo:
Ja, Radar erschreckt sich, immer wenn der höherrangige Leute sieht.

Dela:
Na ja, das war jetzt tatsächlich ein General, also bei dem würde ich mich auch erschrecken.
Was ich mich gerade frage, wo hatte BJ die ganze Zeit jetzt seine Mütze? Wer in der Hand hatte er sie nicht?

Flo:
Na, er hatte sie...an einem Haken neben der Tür hängen.

Dela:
Okay.

Flo:
Ja, da steht jetzt der Jeep mit dem eben der general gekommen ist.
Und wenn man da das Fähnchen abmacht, sieht er genauso aus wie der andere Jeep.

Dela:
Genau. Also klauen Sie ihn einfach.

Flo:
Auch wenn Reiner da jetzt nicht begeistert von ist.

Dela:
Und wir hatten tatsächlich auch gerade noch so einen kleinen Diversity-Moment, dass diese Streitkräfte auch sehr unterschiedlich sind.
Weil, als sie den jeep klauen, ist gerade ein Mensch mit einem Turban zum Beispiel aus der Offizierscasinosache rausgelaufen.
Das hatten wir ja schon mal vorher, als wir zum Beispiel die Griechen oder Türken, ich weiß es gar nicht mehr genau, hatten. Glaube beides!
Jetzt fährt Radar und er sieht gar nicht begeistert aus.

Flo:
Ja, wir kriegen eine Vorschau auf die nächste Episode.
Denn der erste Teil dieser Folge ist jetzt schon vorbei. Und ich würde sagen, wir nutzen diesen Abspann jetzt, um zu sagen, wie wir diese Folge fanden.

Dela:
Also ich hab tatsächlich Spaß gehabt, weil...
Also es rührt tatsächlich an Emotionen. Mir tut das echt leid, dass Hawkeye nicht die Möglichkeit hatte, sich zu verabschieden, das ist echt ein bisschen schade.
Aber nun, damit müssen wir jetzt einfach leben.

Flo:
Ja, ich würde sagen, ich gebe 8 von 10 Captain Corporals.

Dela:
Ja, ich gebe 7 von 10 Segelohren.

Flo:
Gut, und dann bin ich gespannt. Ihr werdet es dann in der näheren Zukunft hören.
Wir machen jetzt direkt weiter mit dem zweiten Teil des Erfolges.

Dela:
Genau, in diesem Sinne, es war wunderschön mit euch, danke fürs Zuhören und wir hören uns demnächst Bis dahin, tschüss!

Flo:
Ciao!